Peter Dietschy

Peter Dietschy (*1935, Kriens LU) ist gelernter Schriftsetzer und besuchte die Kunstgewerbeschule Luzern. Von 1955 bis 1957 hatte er seinen Wohnsitz in Paris, wo er die «Grande Chaumière» besuchte. Anfangs der Sechziger Jahre folgten Studienaufenthalte in Rom und München. Dietschy reiste in Italien, Spanien und Griechenland, wo er auch als kunstgeschichtlicher Führer tätig war. Heute lebt und arbeitet Peter Dietschy im luzernischen St. Erhard. Seit 1958 regelmässig Einzel- und Gruppenausstellungen, u. a. in Museen und Galerien in Luzern, Zürich, Bern, Basel, Zug, Olten. Aus der Einsamkeit des Denkens und Fühlens heraus setzt Dietschy Farben in Flächen. Er abeitet aber nicht nach Themen sondern folgt seiner Intuition. Die eigene ästhetische Weltanschauung wird dabei oftmals zur Herausforderung, da sie einem stetigen Wandel unterworfen ist.

2006 war Dietschy Kurator des erfolgreichen Kunstpark-Projekts «Einwirkungen der Natur» im KKL Uffikon.